Virtual Learning

Learning by Doing - Ein Blogger lernt das Bloggen

Seite 2 von 27

iPhone filmt Sturz aus 130 Meter Höhe und überlebt

Oha, das nenne ich mal ein robustes iPhone, welches hier einen Sturz aus einem Kettenkarussell aus 130 Meter Höhe unbeschadet überlebt hat. Cansel Yildirim wollte ihre Kettenkarussell Fahrt im Freizeitpark Magical Midway Thrill Park it ihrem iPhone 7 festhalten, als es ihr plötzlich aus den Händen entglitt und auf den Boden knallte. Das besondere ist, dass das iPhone den ganzen Fall gefilmt und auch den Aufschlag überlebt hat, wie diese Aufnahmen eindrucksvoll beweisen.

Wer nicht warten möchte, bis sie das iPhone verliert, kann bis zu Sekunde 35 vorspielen!

Fast würde ich meinen, dass das Filmchen ein gut gemachter PR Stunt des Magical Midway Thrill Park ist, weil es das Kettenkarussell am Ende sogar noch so schön zeigt :P Alles ist möglich im Internet, wer weiss. Zum Glück wurde kein Gast von dem herunterfallenden iPhone getroffen. Hätte auch böse enden können, so eine Geschichte.

Moodica – Das Netflix für Zen-Videos?

Die meisten von uns sind doch ständig so richtig unter Strom was den Alltagsstress angeht, aber glücklicherweise gibt es jede Menge verschiedener Möglichkeiten, welche dabei helfen diesen auch wieder erfolgreich abbauen zu können. Einerseits mit alten, aber bewährten Möglichkeiten wie Yoga, Tai-Chi, Meditationen aber auch durch verschiedene Apps, wo du ebenfalls durch verschiedene Übungen und Klänge zurück zur Ruhe finden kannst.

Viele kosten was, aber andererseits gibt es auch welche in den App Stores, welche du völlig umsonst kriegen kannst. Was auf jeden Fall sehr fein ist. Zum Beispiel Moodica, welches im Apple App Store zum gratis Download angeboten wird, halt nur mit dem Haken, dass es die Apple TV vorrausetzt. Etwas worüber ich mich anfangs geärgert habe, da ich eine solche gratis App zum Entspannen schon seit Ewigkeiten für mein iPad suche.

Aber ich als ich dann schließlich noch ein bisschen im Internet recherchiert hatte, wurde mir ganz schnell klar, dass der ganze Ärger total umsonst gewesen ist. Viele Videos, welche man in der App sieht, gibt´s glücklicherweise nämlich auch auf Youtube zu sehen.

Wie gut also, dass da jemand so gut war den Inhalt der App auf Youtube hochzuladen, auch wenn er bestimmt nicht ganz vollständig ist. Aber immerhin besser als gar nichts. Also vielen Dank an denjenigen, die sich da draußen die Mühe gemacht haben. Dank euch kann ich mich jetzt nämlich zurücklehnen und den traumhaften Klängen eines Wasserfalls zu hören, was richtig guttut!

Wie man den Rücken stärken kann

Beziehungsweise sollte. Auch ich habe die Tage mit vermehrten Rückenschmerzen zu kämpfen, Bürojob, eh schon wissen. Der normale Arbeitsalltag hinterlässt seine Spuren am Rücken und wenn man nicht aktiv dagegen wirkt, hat man schneller ein Problem als man Katze im Sack sagen kann. Ein Freund hat mir ein paar Videos auf Youtube durchgeschickt, wie man den Rücken ein wenig besser trainieren kann, um Wehwechen in der Zukunft vorbeugen zu können. Zum Beispiel den Jefferson Curl.

Ich muss sagen, dass ich bei weitem nicht so flexibel bin, wie der vorführende Sportler. Ich bin schon froh, wenn ich nur ansatzweise in die Nähen meiner Zehen kommen *g aber gut, einfach mal anfangen und mit der Zeit wird das sicher besser werden.

Auch SUPER DUPER wichtig: PLANKEN! Macht das 4-5x am Tag und so könnt ihr schnell und einfach eure Rückenmuskelatur stärken. Da braucht man keine Geräte dazu, einfach auf den Boden hinlegen und 1 Minute planken :) Am besten sich einen kleinen Reminder einrichten, damit man es wirklich jeden Tag 4-5 Mal macht. Eurem Rücken zu Liebe!

Offline-Box zum Wegsperren des Smartphones?

Ich glaube, dass jeder normale Erwachsene so viel Selbstbeherrschung haben sollte, so dass er auch mal sein Smartphone einsteckt und es mal in der Tasche lassen kann, wenn etwas anderes mehr Priorität genießt. Und falls das eben mal so nicht der Fall sein sollte, dann hat Samsung etwas vorgestellt, was recht simpel wirkt, aber bestimmt auch einen positiven Effekt mit sich bringt. Nämlich die Offline-Box mit welcher man ohne Probleme sein eigenes Smartphone vor sich selbst wegsperren kann oder seine Kinder mal dazu zwingen kann ohne auszukommen. Und das Ganze, das soll eben durch ein Schloss ermöglicht werden, welches an der Box montiert ist und dass sich erst wieder nach einer bestimmten Zeit wieder öffnen lässt. Daher also wie bereits gesagt ein interessantes Produkt für diejenigen, welche sich mal in Selbstbeherrschung üben wollen was ihr sein Smartphone angeht (denn was mich angeht, da hilft das Wegsperren von Süßigkeiten schon mal sehr um nicht immer naschen zu wollen) oder als kleine Erziehungsmaßnahme bei den Kindern.

Denn das ein Smartphone-Verbot der Jugend heutzutage mehr zu denken gibt, als ein Hausarrest wie früher, daran glaube ich persönlich schon. Denn jetzt Jugendliche zu finden, welche nicht die ganze Zeit mit ihrem Handy abhängen, das hat wirklich Seltenheitswert. Und was außerdem den Preis dieser Offline-Box angeht. Der mag mit seinen 65 Euro vielleicht nicht gerade günstig sein, aber sie hat in gewissen Haushältern bestimmt ihre Daseinsberechtigung. Mehr dazu hier auf der Seite von Samsung!

Wenn man mit Müttern ausgeht

Sieht das dann wie folgt aus:

Man muss es sagen wie es ist, wir sind aus dem verrückten Alter raus, vorbei die Studienzeiten, wo man sich schon um 10 Uhr vormittags ein Bier in der Mensa bestellt hat und spontan beschlossen hat, alle Vorlesungen zu spritzen und einen auf blau zu machen. Und auch das Treffen von Freunden ist mittlerweile so schwierig geworden, mit jedem muss man fast scho wie mit Managern 3-4 Wochen im Voraus Termine klar machen, damit man sich auf ein Bier treffen kann. Und wenn, sieht das wie auf dem Foto oben aus.

Yapp, die wilden Zeiten sind vorbei.. einige wollen das noch nicht akzeptieren, aber es ist so!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2018 Virtual Learning

Theme von Anders NorénHoch ↑