Die letzte Woche habe ich meinen Kurzurlaub in Montenegro verbracht, genauer gesagt in Herceg Novi, wo gute Freunde von mir geheiratet und sich in einer traumhaften Kulisse das Ja-Wort gegeben haben. Und wie man die beiden kennt, war das nicht nur einfach eine Hochzeitsfeier sondern ein ganzes Hochzeitsevent, welches sich über das ganze Wochenende erstreckte. Von Freitag Abend beim ersten Get2gether über die eigentlicge Hochzeit am Samstag bis hin zur Beachparty am Sonntag! Noch nie soooo eine geile Hochzeit erleben dürfen, Hut ab! Leider hat sich das Brautpaar gewünscht, keine Fotos öffentlich zu sharen, also auch nicht Instagram und Co. weswegen ich euch jetzt keine Fotos vom WE selber zeigen kann. Aber ich kann euch ein paar Fotos von meinem Auslug nach Kotor zeigen, wo ich dan am Dienstag drauf auf einen Sprung vorbei geschaut habe.

Kotor ist eine befestigte Stadt an der Adriaküste Montenegros. Sie liegt in einer Bucht in der Nähe des Gebirgsmassivs Lovćen und seiner Kalksteinklippen. Die mittelalterliche Altstadt zeichnet sich durch ihre verwinkelten Straßen und Plätze aus und beherbergt mehrere romanische Kirchen, wie etwa die Sankt-Tryphon-Kathedrale.

Das ist übrigens von Wikipedia, nur als keine Randinfo, damit ich hier auch was kluges stehen habe :D Auf jeden Fall eine wirklich feine Altstadt, wir hatten nur ein wenig Pech, weil genau zu dem Zeitpunkt wo wir in der Altstadt waren, hat ein Riesen Kreuzfahrtschiff angelegt und tausende von Touris stürmten die engen Gassen. Wie ihr bestimmt auf dem einen oder anderen Foto erkennen könnt.

Was echt eine feine Woche in Montenegro! Ich will ehrlich sein, von mir aus wäre da wahrscheinlich NIE im Leben hingefahren, aber so konnte ich dieses wirklich schöne Fleckchen auf der Welt näher kennenlernen und eines kann ich euch jetzt schon sagen, ich komme auf jeden Fall wieder! :)

Hier noch paar Fotos von Kotor und der Altstadt: